© Yogasan

  • yogasan.ch
logo nav.png

YOGASAN – Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Geltungsbereich

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Verträge zwischen Sandra Aenishänslin (yogasan) und den Kunden, sofern im Einzelfall nichts Abweichendes vereinbart wurde. Als Kunden gelten Personen mit der Berechtigung zur Inanspruchnahme des Kursangebotes von yogasan (Vgl. Ziff. 3).

 

2. Vertragsschluss

Verträge zwischen yogasan und den Kunden kommen durch Angebot und Annahme zustande. Die Anmeldung zu bzw. die Buchung von durch yogasan angebotenen Yogakursen, Workshops und sonstigen Dienstleistungen stellt ein verbindliches Angebot des Kunden dar, wobei die Anmeldung/Buchung per E-Mail, WhatsApp, Telefon, Online- oder Anmeldeformular vor Ort erfolgen kann. Die Annahme durch yogasan erfolgt durch die Abgabe einer Anmelde- bzw. Zahlungsbestätigung per E-Mail. Die Zulassung zu den Kursen erfolgt nach Entrichtung des vollständigen Rechnungsbetrages.

 

3. Kursangebot

Yogasan bietet insbesondere Yogakurse (einzeln oder in der Gruppe und mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden) an. Die Kurse werden in Yoga Studios, eigens hierfür angemieteten Räumlichkeiten oder im Freien durchgeführt. Bei weniger als vier Anmeldungen pro Gruppenlektion behält sich yogasan das Recht vor, diese nicht durchzuführen. Betroffene Kunden werden über die Nichtdurchführung per E-Mail oder WhatsApp informiert. In diesem Fall wird yogasan in Absprache mit den betroffenen Kunden eine entsprechende alternative Lektion zum nächstmöglichen Zeitpunkt anbieten und bereits bezahlte Gebühren verrechnen.

yogasan bietet zur Buchung der angebotenen Yogakurse Einzeleintritte, 10-er und 20-er Abos an, die zur Buchung und Teilnahme an sämtlichen Kursen der jeweiligen Kategorie berechtigen. Die Laufzeit der Abos ist auf 10 (10-er Abo) bzw. 20 (20-er Abo) Kurswochen beschränkt. Die Teilnahme ist grundsätzlich personalisiert und nicht auf Dritte übertragbar. Eine Übertragbarkeit im Einzelfall aus besonderen Gründen (Schwangerschaft, Umzug, dauerhafte Krankheit oder länger als vier Wochen dauernde Verletzungen) ist nach vorheriger Absprache mit yogasan möglich. Es erfolgt keine Rückerstattung bezahlter Beiträge. Die Gültigkeitsdauer kann in besonderen Ausnahmefällen verlängert werden. Ohne Abmeldung bis spätestens zu Kursende, wird das Abo automatisch erneuert.

 

4. Preise und Zahlungsbedingungen

Preise sowie Informationen und Einzelheiten zur Buchung des Kursangebotes ergeben sich aus der jeweils aktuellen Preisliste von yogasan, die über die Internetseite www.yogasan.ch verfügbar ist. Sofern nichts hiervon Abweichendes vereinbart wurde, ist die Zahlung bei Vertragsschluss fällig. Die Bezahlung kann per Überweisung auf das in der Rechnung angegebene Konto oder vor Ort in bar erfolgen. Rabatte, Werbeaktionen oder sonstige Aktionsangebote sind auf den jeweils angegebenen Geltungszeitraum beschränkt. Werbegutscheine werden nur bei Einreichung im Original anerkannt. Eine Kombination mehrerer Rabatte aus verschiedenen Werbe- oder Aktionsangeboten im Rahmen einer Buchung ist ausgeschlossen.

 

5. Nichtteilnahme, Kündigung

Erfolgte Anmeldungen sind verbindlich. Im Falle eines Abbruchs, eines Versäumnis oder einer anderweitigen Nichtteilnahme an gebuchten Lektionen, ist ein Anspruch auf Rückerstattung der Kurskosten ausgeschlossen. Versäumte Lektionen können in einem gleichwertigen Kurs innerhalb der vereinbarten Laufzeit (10 oder 20 Wochen) vor- oder nachgeholt werden. 

 

6. Haftung

Eine Schadenersatzhaftung von yogasan besteht nur, wenn der Schaden auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zurückzuführen ist. yogasan übernimmt keine Verantwortung für die Bewachung oder Sicherung mitgebrachter Sach- oder Wertgegenstände. Die Lektionen sind auf gesunde Menschen ausgerichtet. yogasan empfiehlt ihren Kunden, gesundheitliche Probleme vor der Teilnahme mit einem Arzt zu besprechen. Die Versicherung ist Sache des Kunden.

 

7. Urheberrecht

Das Urheberrecht bzw. die ausschliesslichen Nutzungsrechte sämtlicher Skripte und Veröffentlichungen liegen bei yogasan. Die Weiterverwendung von Bild und Text jeglicher Art bedarf der schriftlichen Zustimmung von yogasan und ist nur unter Erwähnung der Copyright-Angabe zulässig. Die Kursteilnehmer geben ihre Einwilligung, dass Foto- oder Filmaufnahmen, die während den Kursen gemacht werden, ohne Vergütung und zeitlich sowie räumlich unbegrenzt, in audiovisuellen- bzw. Printmedien genutzt werden dürfen.

 

8. Datenschutz

yogasan verpflichtet sich, Daten sorgfältig zu bearbeiten und die Bestimmungen des Schweizerischen Datenschutzes einzuhalten. Daten werden nach Möglichkeit durch technische und organisatorische Massnahmen so gespeichert, dass sie für Dritte nicht zugänglich sind. Im Rahmen der E-Mail Kommunikation kann keine vollständige Datensicherheit gewährleistet werden. yogasan erhebt, übermittelt, verarbeitet und speichert die jeweiligen Verträge betreffenden personenbezogenen Daten, soweit und solange dies für die Begründung, Ausführung und Abwicklung des Vertragsschlusses erforderlich ist. Die Website von yogasan verwendet Cookies und Google Analytics. Mit der Nutzung der Website von yogasan erklären Sie sich mit deren Verwendung einverstanden.

 

9. Schlussbestimmungen

Yogasan behält sich vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern. Sie gibt die Änderungen den Kunden in geeigneter Weise vorgängig bekannt. Ohne Widersprich innert 30 Tagen gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen als genehmigt. Im Widerspruchsfall kann der Kunde die Vertragsbeziehung mit sofortiger Wirkung kündigen.

Die Vertragsbeziehungen zwischen yogasan und den Kunden unterliegen Schweizerischem Recht. Erfüllungsort und ausschliesslicher Gerichtsstand ist Zug. Vorbehalten bleiben zwingende gesetzliche Zuständigkeiten.